vitomed I 12. November 2018
Ausbau der neuen Krankengeschichte
Ausbau der neuen Krankengeschichte

PDF-Aufruf des eMediplan in vitomed

Im August haben wir unsere neue vitomed Krankengeschichte freigegeben und seitdem schon vielen interessierten Benutzern vorstellen dürfen. Wir sind von den vielen begeisterten Rückmeldungen überwältigt. Mit der Umsetzung haben wir die Bedürfnisse an eine moderne Führung der Krankengeschichte sehr gut erfüllt und auch die Gestaltung beeindruckt die Benutzer. Mehrere Kunden haben bereits auf die neue Krankengeschichte umgestellt und arbeiten voller Freude mit dem neuen Tool.

Per Anfang November folgen mit vitomed 2.74 folgende interessante Funktionen:

PDF-Aufruf eMediplan

Die Medikation wurde mit dem letzten Update strukturell überarbeitet und stark vereinfacht. Auf dieser Basis konnte nun auch der PDF-Aufruf des eMediplan in vitomed implementiert werden, welcher den bisherigen Dosierungsplan ersetzt. Der eMediplan ist mit seinem Aufbau und Inhalt vollkommen auf die Bedürfnisse der Gesundheitsfachpersonen und Patienten ausgerichtet. Es werden damit aber noch weit mehr Ziele im Bereich eHealth und dem elektronischen Patientendossier verfolgt. Ausführliche Informationen zum eMediplan finden Sie unter emediplan.ch.

Einfache Datenerfassung mit Statusblättern

Die Strukturierung und Zuordnung von Daten wird in Zukunft immer wichtiger. Clinical Decision Support Systems (CDSS) werden immer mehr in den Alltag des Mediziners Einzug halten. Die Vitodata AG hat vor einiger Zeit über eine entsprechende Schnittstelle zu MSD PARIS berichtet - siehe Blog vitodataplus.ch/Blog/postid/74/msd-paris. Um das Zusammenspiel von solchen Expertensystemen mit vitomed zu verbessern, haben wir die Erfassung von medizinischen Daten mit ganz simpel aufgebauten Statusblättern weiter vereinfacht und effizienter gemacht. Im Gegensatz zum bisherigen Statusblattmanager sind nebst leistungsfähiger Erfassung die Daten jederzeit eindeutig identifiziert. Auch lassen sich einfache grafische Aufbereitungen direkt in den Statusblättern darstellen. Mit der aktuellen vitomed Version wird die kleine Untersuchung als erster Anwendungsfall implementiert. Des Weiteren werden die Statusblätter überall eingesetzt, wo schnelles Erfassen und eine strukturierte Übersicht der Daten benötigt werden. Mit der Version 2.75 wird beispielsweise der Diabetes- und Pneumo-Monitor im Statusblatt-Stil nachgeliefert.

Als erstes Praxis-Informationssystem legt vitomed hiermit die Basis, zukünftig unterschiedlichste CDSS anzubinden und den Ärzten ihre eigenen Daten zur fachlichen Unterstützung im Praxisalltag zur Verfügung zu stellen.

Individueller Arbeitsbereich

Die Anordnungsmöglichkeiten der einzelnen Kacheln im Arbeitsbereich wurden stark ausgebaut. Jeder Benutzer kann in den Kacheln beliebig Spalten und Befehlsschaltknöpfe ein- und ausblenden, Titel und Bezeichnungen verändern sowie diese Einstellungen permanent speichern. Damit können Sie die Oberfläche nach Belieben Ihrer Arbeitsweise anpassen und notfalls auch wieder auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Hierbei haben wir viel Wert auf Bedienungskomfort gesetzt, sodass sich jeder Benutzer schnell darin zurechtfindet.

Neuerungen automatisch verfügbar

In vierteljährlichen Releases werden nun laufend weitere Programmneuerungen auf dieser Technologiebasis vorgestellt und ausgerollt. Wer einmal die Umstellung auf die neue Krankengeschichte vorgenommen hat, erhält automatisch bei jedem Update weitere neue Funktionen. Hierbei sind die von Ihnen konfigurierten Arbeitsbereiche und Kacheln vor Änderungen geschützt. Die Verwaltung dieser neuen Funktionen erfolgt ebenfalls über den Konfigurationsmodus, in welchem Sie neue Kacheln aus einer Bibliothek einfügen oder aus dem Arbeitsbereich entfernen können.

Bei Fragen zur neuen KG rufen Sie die Online-Hilfe unter hilfe.vitodata.ch/vitomed/#t=Neuerungen_-_ Uebersicht.htm auf oder kontaktieren Sie den Berater bzw. die Beraterin Ihrer Vitodata-Filiale.

 

Beitrag als Printversion
eMediplan
Blogbeitrag MSD PARIS
Online-Hilfe zur neuen KG
Kontakt Vitodata