Kundenreferenzen I 19. Dezember 2017
Dr. med. René Zenhäusern, Facharzt für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Zürich
Dr. med. René Zenhäusern, Facharzt für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Zürich

Dr. med. René Zenhäusern

Dr. Zenhäusern ist ein Pionier der digitalen Praxisverwaltung in der Schweiz. Bereits als Medizin­student erkannte er die grossen Möglichkeiten der elektronischen Administration im medizinischen Umfeld und programmierte selbst erste Lösungen. Im Gespräch erinnert sich der gebürtige Walliser an den Moment seiner beruflichen ­Entscheidung: ­Weiterbildung in die IT oder Konzentration auf dem Weg zum Mediziner? Sein Sohn hat sich anders entschieden: Er studierte ­Medizin­informatik an der Berner Fachhochschule Biel und ist auf diesem anderen Weg auch im ­Gesundheitswesen ankommen.

Überzeugter Anhänger der eHealth Strategie des Bundes

Als Ehemann von Pia Fankhauser, Gesundheits­politikerin und Landrätin, Basel-Landschaft, ist Dr. Zenhäusern in den Fragen der nationalen Gesundheits­themen sehr sensibilisiert. Als Alleininhaber seiner sportmedizinischen Praxis, RehaZeno GmbH, beobachtet er immer wieder die zeitraubenden Aufwände zur Erfassung der medizinischen Histories seiner Patientinnen und Patienten. Von der künftigen Möglichkeit, diese Informationen von Kliniken und Praxen aus ­einer zentralen Datenablage effizient zu beziehen, ­verspricht er sich einen Rationalisierungseffekt für die Praxen.



Medizinisch-therapeutisches Krafttraining

Dynamischer Praxisbetrieb mit ­Besonderheiten

Die sportärztliche Praxis von Dr. Zenhäusern ist in Zürich sehr bekannt. Seine Affinität und Nähe zu sportlichen Organisationen, seine ­Auftritte im Schweizer Fernsehen, die Tätigkeit als Verbands- und Clubarzt, aber auch die frühere Tätigkeit für das Swiss Olympic Medical Center, haben seinen ­Bekanntheitsgrad in der Sportwelt laufend ­gesteigert. Heute figurieren 23’000 Adressen in ­seiner Kundendatei. 18 mitarbeitende Fach­personen (darunter 2 Ärzte, 8 Pysiotherapeuten, 4 MPA) haben RehaZeno GmbH zu einer der grössten Spezialpraxen der Stadt Zürich ent­wickelt. Zwei unternehmerische Besonderheiten sind dabei aufgefallen:



  • Neu eintretende Patienten werden von Dr. Zenhäusern vorerst im Sinn einer «Triage» ­per­sönlich untersucht und interviewt. Dann er­folgt die interne Zuweisung an einen behandelnden Arzt oder Physiotherapeuten. Im Verlauf des Behandlungsprozesses kann der Arzt die Patienten in seiner «gläsernen Praxis» sehen und bei Bedarf ansprechen.
  • Die Praxis von Dr. Zenhäusern ist als ­einzige Schweizer Humanmediziner-Praxis Mitglied bei der SQD. Dort wird ­einmal pro Jahr eine Befragung für ­Mit­arbeitende und ­Patienten durchgeführt für die ­Qualitätssicherung, die von einem IT-­Verant­wortlichen ausgewertet wird. An einer Tagung im Frühling werden die Resultate im Plenum besprochen und es werden Strategien zur ­Ver­besserung der ­Qualität diskutiert. An ­mehreren Orten in der Praxis sieht man ­darum Tastgeräte, wo auf Knopfdruck eine Kurz­beurteilung durch Patienten und Mitarbeitende abgegeben werden kann (z.B. Sauberkeit der Praxis, Freundlichkeit der Mit­arbeitenden etc.).

 



Qualitätssicherungs-Modul

Nutzung der Vitodata Lösung

Dr. Zenhäusern ist seit 12 Jahren Benutzer der Vitodata Lösung vitomed. In der Zeit vor 2016 war er durch die vorübergehende Stagnation des Administrationsprogramms vitomed verunsichert. Inzwischen sieht er jedoch bei Vitodata AG eine Dynamisierung des Entwicklungsprozesses und eine grundlegende Neuausrichtung in der Produkt­philosophie. So konnte er feststellen, dass das DMS (Dokumenten Management System) bezüglich Programmierung und Software-Architektur in die Zukunft weist. Auch die Lösung vitodoc (mobile KG) geht in die richtige Richtung. Server, Firewall und Datensicherung betreibt er weiterhin in ­seiner Praxis selber bzw. mit Unterstützung eines ­externen IT-Partners.

 

Beitrag als Printversion
RehaZeno
Kontakt Vitodata