vitomed I 16. August 2017
MSD PARIS
MSD PARIS

Beispiel MSD PARIS

PARIS steht für «Patient At Risk Identification System» und ist eine Web-Applikation, welche von MSD (Merck Sharp & Dohme AG) entwickelt wurde. Vitodata AG bietet nun auf der Basis der neuen Schnitt­stellen­architektur eine Standardschnitt­stelle an, mit welcher die aktuellen Daten täglich exportiert werden.

MSD PARIS dient zur Identifikation von Risiko­patienten als Grundlage für proaktives Agieren in der ­Therapie. MSD PARIS ist also ein klinisches Analysetool, welches hilft, kardiovaskuläre Risiko­patienten und Diabetiker nach Diagnose, Risiken und Ziel­werterreichung zu ermitteln und, basierend auf diesen Daten, spezifische ­thera­peutische Aktionen zu bestimmen. PARIS selbst macht keine Behandlungsvorschläge.

Die Anwendung kann über einen Internet­browser gestartet werden und präsentiert sich mit selbst­erklärenden vordefinierten Übersichten und ­Grafiken. Eine Navigation vom Überblick über ­sämtliche Patienten bis hin zum einzelnen ­Patienten ist mit wenigen Klicks möglich.

MSD PARIS wird im Rechenzentrum der Vitodata AG gehostet. Ihre Daten befinden sich damit in der Schweiz, und die Mitarbeitenden der MSD haben keinen Zugriff darauf.

Mit der vitomed Version 2.69 ist es möglich, die neue Schnittstelle zu MSD PARIS einzurichten.

Falls Sie interessiert sind, mehr über MSD ­PARIS zu erfahren, kontaktieren Sie bitte das ­PARIS Team von Merck Sharp & Dohme AG unter der ­Telefonnummer +41 58 618 30 30 (8.00 – 17.00 Uhr) oder per E-Mail: paris.ch@merck.com.

Haben Sie sich bereits für MSD PARIS ­entschieden, können Sie Ihre Offerte für die ­Installation direkt bei Ihrer Vitodata Filiale einholen.

 

Beitrag als Printversion
Produktvideo auf YouTube
Kontakt Vitodata